Mittwoch 30.10.2024: Stadtrundgang Trier

„Rundgang gegen das Vergessen“

Der Rundgang gegen das Vergessen „Trier im Nationalsozialismus“ ist ein Bildungsangebot des Arbeitskreises der Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF) und beleuchtet mit dem Nationalsozialismus ein dunkles Kapitel der Trierer Stadtgeschichte.
Der Rundgang führt zu Stätten der Verfolgung und des Widerstandes in der Stadt Trier.

Ziel des Rundgangs ist es, die Geschichte dieser Zeit näher zu bringen, in dem Menschen, Orte, Straßen und Plätze in Trier vorgestellt werden, die damals bedeutsam waren.
Die Erinnerung an Opfer und Täter soll sensibler machen für aktuelle Menschenrechtsverletzungen und nationalen Wahn, wo immer diese auftreten.

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Sieh um Dich/Glockenstraße, Zeitdauer ca. 2 Stdn.,

Teilnehmerbetrag: 5,00 €.

Anmeldeschluss:  Donnerstag, 24.10.2024

Lassen Sie dieses Feld leer